Walnuss Noix de Grenoble (g.U.)

Walnuss Noix de Grenoble (g.U.)

In ihrer goldbraunen Schale ist die Walnuss Noix de Grenoble bestens geschützt. So lässt sie sich gut aufbewahren und überall hin mitnehmen. Verzehrt werden kann sie das ganze Jahr über – sowohl als kleiner Knabber-Snack zwischendurch als auch in leckeren süßen oder herzhaften Gerichten

In ihrer goldbraunen Schale ist die Walnuss Noix de Grenoble bestens geschützt. So lässt sie sich gut aufbewahren und überall hin mitnehmen. Verzehrt werden kann sie das ganze Jahr über – sowohl als kleiner Knabber-Snack zwischendurch als auch in leckeren süßen oder herzhaften Gerichten

In ihrer goldbraunen Schale ist die Walnuss Noix de Grenoble bestens geschützt. So lässt sie sich gut aufbewahren und überall hin mitnehmen. Verzehrt werden kann sie das ganze Jahr über – sowohl als kleiner Knabber-Snack zwischendurch als auch in leckeren süßen oder herzhaften Gerichten

Beschreibung

Was garantiert die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) bei der Noix de Grenoble?

  • Die Walnüsse werden erst in reifem Zustand geerntet, d. h. nach dem Datum, das jedes Jahr neu für den Erntebeginn festgelegt wird.
  • Die Trocknung erfolgt in einer kontrollierten Umgebung, die die organoleptische Qualität der Walnüsse über das ganze Jahr hinweg garantiert.

Die Nüsse werden nach Qualität und Größe sortiert. Kontrollen erfolgen auf dem gesamten Weg vom Baum bis hin zur Verpackung in der näheren Umgebung.

Die geografischen Voraussetzungen und die Erfahrung der Erzeuger machen die Walnuss Noix de Grenoble schon seit mehreren Jahrhunderten zu einem Top-Erzeugnis der Region. Und in diesem Jahr feiert die Noix de Grenoble 80 Jahre geschützte Ursprungsbezeichnung (1938 – 2018)!

Die Noix de Grenoble verdankt ihren feinen Geschmack und ihre einzigartige Frische der natürlichen Umgebung. Das Walnuss-Anbaugebiet liegt in dem von Feuchtigkeit und Wind geprägten Isère-Tal. Die Bäume wachsen in einem zwischen Ebene und Hügeln gelegenen Gebiet in 150 bis 800 m Höhe. Das frische alpine Klima ist ideal für diese kleine Frucht mit großer Persönlichkeit.

Die Walnuss-Erzeuger setzen heute modernste Methoden ein, ohne den Respekt vor Tradition und Natur zu verlieren. So können sie rein natürliche und gesunde Früchte anbieten.

Ganzjährig

Die Walnuss Noix de Grenoble enthält viele Vitamine, Mineral- und Nährstoffe. Ernährungswissenschaftler empfehlen daher den Verzehr von 3 bis 5 Noix de Grenoble pro Tag.

Die Walnüsse Noix de Grenoble sind von Natur aus reich an Eiweißen und Ballaststoffen. Sie enthalten Vitamin E und Mineralstoffe mit antioxidativer Wirkung wie Selen und Zink. Noix de Grenoble zeichnen sich durch gesunde Fettsäuren aus (Omega 3 und Omega 6) und stärken das Immunsystem. Der regelmäßige Genuss von Noix de Grenoble-Walnüssen fördert Herz und Kreislauf.

  • Beim Kauf muss die Schale gut geschlossen und eher hell in der Farbe sein. Kleine Noix de Grenoble sind genauso gut wie große Nüsse und sogar noch geschmacksintensiver.
  • Aufbewahrung: Noix de Grenoble lassen sich geschützt vor Licht und Wärme das ganze Jahr lang aufbewahren.
  • Verzehr: Knacken Sie die Nuss, um die beiden gut geschützten Kerne aus der Schale zu lösen. Besonders gut zu Käse und leckerem Brot!
  • Saison: Trockene Nüsse sind ab Mitte Oktober erhältlich und können bis zur nächsten Ernte aufbewahrt werden. Das Erntejahr muss dem Etikett zu entnehmen sein.