Weiche Schoko-Cookies mit Noix de Grenoble (g.U.)

Weiche Schoko-Cookies mit Noix de Grenoble (g.U.)

Für ca. 10 sehr große Cookies

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 45 Minuten
Backzeit: 12 Minuten

Zutaten

70 g Butter

150 g brauner Zucker

2 Eier

200 g + 90 g dunkle Schokolade

125 g Mehl

20 g ungesüßtes Kakaopulver

1 Teelöffel Backpulver

½ Teelöffel Salz

125 g Walnusskerne Noix de Grenoble (g.U.) + 10 Walnusskerne Noix de Grenoble (g.U.)

Zubereitung
  1. 200 g Schokolade grob mit einem Messer hacken und im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen.
  2. Zucker und in Würfel geschnittene Butter in einer großen Schüssel (oder in der Rührschüssel einer Küchenmaschine) verrühren, bis die Masse cremig wird. Die Eier nacheinander hinzugeben und jeweils gut unterrühren. Dann die lauwarme, geschmolzene Schokolade dazugeben und verrühren.
  3. Mehl, Kakao und Backpulver in die Schüssel sieben, Salz hinzugeben und kurz unterrühren.
  4. Die restlichen 90 g Schokolade in Stückchen schneiden und die 125 g Noix de Grenoble-Kerne halbieren. Schokoladenstückchen und Walnüsse vorsichtig unterheben. Die Masse für 45 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas fester wird.
  5. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Mit einem großen Löffel 80 bis 90 g schwere Teigkugeln formen. Die Teigkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und jeweils 5 cm Zwischenraum lassen. Die Teigkugeln oben leicht platt drücken, mit einem Walnusskern dekorieren und diesen andrücken. Rund 12 Minuten backen. Die Cookies kurz erkalten lassen, bevor sie zum Auskühlen auf ein Rost gelegt werden.

Tipp: Sobald Sie die Cookies geformt und mit einem Noix de Grenoble-Kern dekoriert haben, können Sie die Cookies auch ungebacken tiefgefrieren. Später nehmen Sie die Cookies einfach aus dem Tiefkühler und backen sie ohne vorheriges Auftauen 14 bis 15 Minuten lang.

Die perfekte Lösung, wenn Sie ganz plötzlich Appetit auf Walnuss-Cookies verspüren!

Rezept- und Bildnachweis: Annelyse Chardon – Rezeptautorin und Food-Stylistin
Fotonachweis: Julie Mechali